Ernährung, Bewegung und Entspannung

Ernährung, Bewegung und Entspannung waren schon für den griechischen Arzt Hippokrates die drei Säulen des gesunden Lebens – und haben auch bis heute nicht an Aktualität verloren. Deshalb beschäftigt sich diese Seite mit dem Einklang durch Dreiklang. Wenn die Ernährung gut schmeckt wird sie auch gut verdaut, was in unserem Körper für Genuss und gute Energie sorgt. Diese Energie steht uns zur Verfügung, um zu arbeiten und uns zu bewegen, wobei ausreichende Bewegung wiederum einen guten Appetit schafft und für einen erholsamen Schlaf sorgt. Eine tiefe Entspannung fördert unsere Leistungsfähigkeit und –bereitschaft, die zu einer achtsamen Ernährungsweise beitragen kann.

Dementsprechend sind alle drei Gesundheitsfaktoren in vielfältiger Weise miteinander verknüpft und beeinflussen sich gegenseitig. Je nach Ihrem Verhalten und Lebensstil können sich die einzelnen Faktoren gegenseitig abbremsen oder eben harmonisch unterstützen. Im letzteren Fall fühlen wir uns mit unserem Lebensstil wohl und sind insgesamt zufriedener und stabiler, wodurch auch die Bewältigung sozialer oder psychischer Krisen erleichtert wird. Deshalb ist es sehr wichtig Ihren ganz persönlichen Dreiklang in den genannten Bereichen zu entdecken, damit Sie auf diese Weise noch mehr in Einklang mit sich selbst kommen.

Als Erstes müssen Sie abhängig von den persönlichen Bedürfnissen und von der individuellen Konstitution allgemeine Ernährungsregeln anwenden. Dabei müssen Sie jede Ihre Mahlzeit eben als „Zeit-zum-Mahlen“ wahrnehmen und Ihrem Essen deshalb Zeit und Raum geben. Nur wenn wir in Ruhe und mit Bedacht essen, können wir auch leichter wahrnehmen, wie viel bzw. wie wenig wir brauchen, um satt zu werden. Zwischen einzelnen Mahlzeiten sollten Pausen eingelegt werden, damit der Körper die nötige Zeit hat, um die eingenommene Nahrung richtig zu verwerten. Wenn Sie auf Fertiggerichte verzichten und Ihre Mahlzeiten selbst zubereiten, dann kennen Sie nicht nur die Inhaltsstoffe, sondern können auch unerwünschte Zusatzstoffe vornherein ausschließen, die beispielsweise Allergien oder Unverträglichkeiten hervorrufen können. Ein durchdachtes Einkaufen kann auch in der heutigen schnelllebigen Zeit und in wenigen Arbeitsschritten innerhalb von 30 min ein gesundes und vollwertiges Essen auf den Tisch bringen.

Die hohen Anforderungen der heutigen Zeit sowie die daraus entstehende Hektik verführen häufig zur Schlussfolgerung, dass eine zusätzliche körperliche Bewegung gar nicht mehr möglich oder nötig ist. Die alltägliche Hetze von A nach B ist jedoch nicht die richtige Form von Bewegung, die unser Geist und Körper brauchen. Schon eine halbe Stunde zusätzlicher sportlicher Betätigung am Tag kann wesentlich der Gesunderhaltung beitragen. Dadurch wird nicht nur unser Grundumsatz erhöht weil trainierte Muskeln mehr Fett verbrennen, sondern es wird auch die Wirkung auf unsere Knochen und Gelenke sowie allgemeine Stabilität und Beweglichkeit gefördert. Nicht zuletzt begünstigt ausreichende Bewegung auch eine gute Figur, womit kleine Ernährungssünden problemlos ausgeglichen werden.

Wir müssen nicht zwingend eine progressive Muskelentspannung oder einen Kurs in Meditation besuchen, um unseren Körper und Geist zu entspannen. Auch winzige Sachen, die unseren Körper frei werden lassen, bergen ein hohes Entspannungspotenzial. Also ein schönes Buch lesen, sich mit seinem Hobby beschäftigen oder die Zeit im Kreise lieber Menschen zu verbringen. Wenn wir noch 7 Stunden Nachtruhe und ein kurzes Mittagsschläfchen dazu zählen, sind wir erholungsmäßig garantiert auf der sicheren Seite.